Die Begleitung der Schwangerschaft und Geburt durch Akupunktur ist sanft und ohne Nebenwirkungen für Mutter und Kind.
Vorbereitung auf eine sanfte Geburt
Die Geburtsvorbereitung mit Akupunktur ist ein Spezialgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie beginnt in der Regel einige Wochen vor der Geburt und hat zum Ziel, die natürliche Geburt zu erleichtern, indem sie Energieblockaden abbaut und die Energieflüsse stärkt.
Beckenendlage
Ebenso kann die Lage des Kindes (zB. Sterngugger) mit Akupunktur korrigiert werden. Der Erfolg ist vor der 36. Schwangerschaftswoche am höchsten. Die Behandlung wird mehrmals pro Woche bis zum erhofften Erfolg durchgeführt.
Geburtseinleitung und Geburtsbegleitung
Bei verspäteter Geburt, Wehenschwäche, Erschöpfungszuständen oder übermässigen Schmerzen kann der Geburtsverlauf mit Akupunktur positiv beeinflusst werden. Viele Hebammen in der Schweiz haben sich bereits in geburtbegleitenden Akupunktur weitergebildet und können eine Geburt kompetent mit Akupunktur unterstützen.
Wir können Ihnen bei der Suche nach einer ausgebildeten Hebamme helfen. Rufen Sie uns an.
Nachgeburtliche Komplikationen
Bei vielen nachgeburtlichen Komplikationen zB. Wochenbettdepression, Milchstau oder Entzündungen, Erschöpfungszuständen etc. ist Akupunktur das Mittel der Wahl, da unerwünschte Nebenwirkungen für Mutter und Kind wegfallen.
Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.
Site Map